ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Dienstag, 17. Mai 2011

Der gute Hirte 2 – ganz praktisch

Annäherungen an ein biblisches Bild
Schafstallbau
Auf einem Spaziergang zu einem Schafstallneubau genieße ich das Grün um mich herum. Nach dem Grau des Winters und dem Braun der vergangenen Trockenperiode ist nun endlich auch der Boden mit kräftigem Kraut bedeckt. Jedes Jahr wieder genieße ich die verschiedenen Grün-Schattierungen, die es so nur im Frühjahr gibt. Spätestens zur Zeit der Holunderblüte, dem Beginn des phänologischen Frühsommers, gleichen sich die Farben an. Um Unterschiede zu entdecken, muss ich dann viel genauer hinschauen.

An der Baustelle herrscht reges Treiben.
 Ein neues Zuhause für die lokale Herde wird hier gebaut mit Menschen, die in der regulären Arbeitswelt keine Bleibe gefunden haben. Ich bin dankbar für die "guten Hirten" aus Politik und Wirtschaft, die sich hier auf eine besondere Weise um ihre benachteiligte "Schäfchen" kümmern.

"Der Herr ist mein Hirte" aus dem 23. Psalm geht mir durch den Kopf. Unser Oberhirte sozusagen. Ich hoffe, dass die Arbeiter und Arbeiterinnen auf der Schafstallbaustelle wenigstens für eine gewisse Zeit erfahren, dass dem so ist: dass da jemand ist, der ein Auge auf sie hat und für sie sorgt. Gerade auch in der Not, im Anblick des Feindes „Arbeitslosigkeit“. Und der es immer wieder regnen lässt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.