ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Freitag, 22. Juli 2011

Eine ganz besondere Schatzkiste

Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Schatz, der in einem Acker vergraben war. Ein Mann entdeckte ihn, grub ihn aber wieder ein. Und in seiner Freude verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte den Acker.
(Matthäus 13,44)
Einen Schatz zu finden, davon träumen nicht nur Kinder. Viele Erwachsene sind lange Zeit auf der Suche nach einem Schatz, nach ihrem Schatz, mit dem sie ihr Leben teilen möchten.

Menschen mit Behinderungen haben es dabei manchmal besonders schwer. In Hamburg hat der Psychologe Bernd Zemella daher vor gut zehn Jahren die erste Partnervermittlung für Menschen mit Behinderung unter der Überschrift "Schatzkiste" gegründet. Heute hat er fast 700 Partnersuchende mit Handicap wie Lernbehinderte, Epileptiker, Schizophrene, Autisten oder Manisch-Depressive in seiner elektronischen Kartei - die meisten davon Männer.  Inzwischen hat sich diese Idee bundesweit und auch nach Österreich und Italien auf etwa 50 Schatzkisten ausgebreitet.

Etwa 70 Paare hat allein die Schatzkiste Hamburg in den letzten 10 Jahren zusammengebracht. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich die glücklich verliebten Frauen und Männer fühlen "wie im siebten Himmel" und das Gleichnis von dem Himmelreich, dass ist wie ein Schatz im Acker, für den ich alles tun würde, sofort verstehen.

Auf NDR-info wird am Sonntag in der Reihe "Lokaltermin" eine Reportage dazu ausgestrahlt mit dem Titel: "Partnersuche mit Handicap - Die Schatzkiste in Hamburg-Alsterdorf". Auch Domradio hat bereits über die Schatzkiste berichtet.

Kurze Videos auf YouTube gewähren einen Einblick in die Arbeit, die Personen und die Hintergründe dieser ganz besonderen "Schatzkiste". 



1 Kommentar:

  1. Danke für diesen Impuls! - Da redet tatsächlich einer nicht nur, sondern tut was. Prima!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.