ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Samstag, 9. Juli 2011

Papst Paul VI. zum Thema Dialog

„Der Dialog ist nicht hochmütig,
verletzend oder beleidigend.
Seine Autorität wohnt ihm inne
durch die Wahrheit, die er darlegt,
durch die Liebe, die er ausstrahlt,
durch das Beispiel, das er gibt.
Er ist weder Befehl noch Nötigung.
Er ist friedfertig und meidet die heftigen Ausdrücke;
er ist geduldig und großmütig.“ (81)
"Im Dialog entdeckt man,
wie verschieden die Wege sind,
die zum Lichte des Glaubens führen,
und wie es möglich ist,
sie alle auf dasselbe Ziel hinzulenken.
Auch wenn sie voneinander abweichen,
können sie doch zur Ergänzung beitragen,
weil sie unsere Überlegungen
auf ungewohnte Bahnen lenken und uns zwingen,
unsere Forschungen zu vertiefen
und unsere Ausdrücke neu zu gestalten." (83)
Aus der Antrittsenzyklika „Ecclesiam Suam“ von Papst Paul VI., 1964, zitiert vom Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz Erzbischof Dr. Robert Zollitsch bei der Begrüßung und Eröffung des Dialogprozessesam 08.07.2011 in Mannheim.

Hier die nicht autorisierte deutsche Übersetzung sowie der offizielle lateinische und englische Text der gesamten Enzyklika.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.