ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Montag, 28. November 2011

Aus meinem Adventskalender

Eines meiner Lieblingsgedichte fand ich heute morgen in meinem "Der andere Advent" - Adventskalender. Es stammt von Eva Strittmatter, die leider Anfang des Jahres 2011 verstorben ist.
Vor einem Winter

Ich mach ein Lied aus Stille
und aus Septemberlicht.
Das Schweigen einer Grille

geht ein in mein Gedicht.

Der See und die Libelle.
Das Vogelbeerenrot.
Die Arbeit einer Quelle.
Der Herbstgeruch von Brot.

Der Bäume Tod und Träne.
Der schwarze Rabenschrei.
Der Orgelflug der Schwäne.
Was es auch immer sei,

Das über uns die Räume
Aufreißt und riesig macht
Und fällt in unsre Träume
in einer finstren Nacht.

Ich mach ein Lied aus Stille.
Ich mach ein Lied aus Licht.
So geh ich in den Winter.
Und so vergeh ich nicht.

aus: Eva Strittmatter: Sämtliche Gedichte.
© Aufbau Verlagsgruppe GmbH, Berlin 2006


Ich finde, dies Gedicht passt sehr gut in diese letzten Novembertage, in denen der vergangene Sturm (fast) die letzten Blätter von den Bäumen geweht hat, in einer Zeit, in der einem brennende Kerzen die Dunkelheit romantisch erscheinen lassen, noch immer ziehende Zugvögel zu hören sind und eine Sehnsucht nach etwas Stille wächst, für die Zeit des Advent, für die Zeit des Wartens auf die besondere Ankunft.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.