ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Samstag, 7. Januar 2012

Was ich mich frage. - Zu Wulffs "Finanzskandal"

Nach wie vor scheint mir in dieser Sache aus einer Mücke ein Elefant gemacht worden zu sein. Von daher frage ich mich:
  • Wer hat welches Interesse daran, den Ruf von Christian Wulff nachhaltig zu schädigen und warum?
  • Wen hat Christian Wulff im Vorfeld so sehr verärgert, dass dieser zum Gegenschlag ausholte?
  • Wer legt immer wieder nach, wenn ein Brandherd eingedämmt wurde?
  • Wer schürt ein permanentes Misstrauen gegenüber jeder von Wulffs Aussagen?
  • Hatte Wulff nicht recht, als er die B*ldzeitung um Zurückhaltung bat, auch wenn die Art und Weise unangemessen war? Bestätigt sich nicht mal wieder, dass die Medien eine Kleinigkeit unter dem Deckmantel der Aufklärung aufzubauschen in der Lage sind ?
  • Ist er der Frage nach Offenlegung nach seinem anonymen Kreditgeber nicht durch Offenlegung von erster Minute an nicht zuvor gekommen, was Anerkennung verdient?
  • Wem gelingt es, immer wieder an neue Informationen zu gelangen und wer finanziert die Informanden?
  • Warum sollte mich und die ganze Republik dieses eigentlich nebensächliche Thema einer Hausfinanzierung eigentlich interessieren?
  • Welches Thema, das eigentlich wichtig wäre, soll damit klein gehalten werden? Wofür soll unser Blick getrübt werden?
  • Um was geht es eigentlich hinter diesem nach meiner Meinung gemachten "Skandal"?
  • Wer profitiert von dieser Angelegenheit?
  • Wie können wir in Gesellschaft und Kirche angemessen mit eigenen und fremden Fehlern und einem Schuldigwerden umgehen?
  • Welche Möglichkeiten (z.B. Rituale) haben wir, einander mit einer Schuld und nach dessen Eingeständnis trotzdem in Respekt und Würde zu begegnen und weiter leben und arbeiten zu lassen?
Da ich meiner Verpflichtung zur Kontrolle eingehender Kommentare an diesem Wochenende nicht zeitnah nachkommen kann, ist die Kommentarfunktion bis Montagmorgen auf Moderation geschaltet. Ich werde mich darum bemühen, mögliche Kommentare abends freizuschalten und bitte dafür um Verständnis.

Kommentare:

  1. Danke - das sind genau auch meine Frage. Und ich bin damit nicht allein!!! Ich danke dir!
    Ja, wir leben schon in einer seltsamen Zeit und ich frage mich: Was ist Wahrheit?
    wünsch dir ein gutes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Birgitta

    AntwortenLöschen
  2. Warum sollte mich und die ganze Republik dieses eigentlich nebensächliche Thema einer Hausfinanzierung eigentlich interessieren?

    Vielleicht wollen Sie nicht wissen, wem unsere obersten Politiker einen Gefallen schuldig sind; mich interessiert das schon, weil ich mir dann ein besseres Bild von den Menschen machen kann, denen wir die Führung der Politik unseres Landes anvertrauen.

    Nachträglich ein gutes neues Jahr allerseits! Frank M.

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Dank für diesen hilfreichen Fragenkatalog - ich habe darauf verlinkt!

    AntwortenLöschen
  4. vielleicht sollte man sich v o r der wahl oder ernennung mit dem moralischen teil der kandidaten befassen, eine bekanntgabe machen, fragen, wer einwände hat und dann ist schweigen für immer angesagt. es gibt wahrhaftig genug andere probleme, die nun an den rand gedrängt werden.

    AntwortenLöschen
  5. Hier wird ganz schön aufgezeigt, WAS sich da derzeit abspielt: http://www.tagesspiegel.de/meinung/kontrapunkt-wie-ein-skandal-gemacht-wird/6046546.html
    Warum? Es geht wohl um Banales wie Auflage und die Schiepelgröße Kai Diekmanns. Katholiken sind aus den letzten Jahren diese Mechanismen wohl vertraut.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Hinweis! Toller Artikel auf den ich in einem Post hinweisen werde.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.