ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Freitag, 24. Februar 2012

Vorfrühlingsboten

Schon jetzt nimmt das Vogelkonzert am Morgen hörbar zu
an Stimmen, Lautstärke und Dauer.
Nachts balzen die Käuzchen im Wald.
Die vom Frost überrschten Schneeglöckchen wagen sich wieder raus.
Die Knospen an Büschen und Bäumen schwellen,
bereit, sich bei richtigen Bedingungen, explosionsartig zu entfalten.
Auch eine neue Kältewelle kann die Zunahme des Lichts nicht stoppen:
Unaufhaltsam wird es Frühling!

Unsere vier Jahreszeiten,
die es ja nicht überall so gibt auf der Welt,
sind mir unendlich wertvoll.
Im Laufe eines Jahres spiegeln sie so viel
von den Ups and Downs des Lebens,
sind jedesmal zugleich absehbar
und trotzdem immer wieder überraschend neu und anders.
Und nächste Woche, am 1. März,
beginnt dann auch der meteorologische Frühling!

Kommentare:

  1. Wir freuen uns auch schon auf den Frühling.
    Die Große meinte auch schon "Mama, man kann den Frühling schon riechen"
    wir wünschen dir einen schönen Tag
    pfiati

    Valentina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, dass man den Frühling riechen kann. Jede Jahreszeit und auch jedes Wetter hat einen eigenen Geruch, aber den nehmen nur manche wahr.
      Dir auch herzliche Grüße!
      Ameleo

      Löschen
  2. Der große, gute, alte Josef Pieper sagte seinerzeit in einem Gespräch, es seien am Ende vor allem die Gerüche, die einem als die schönste Erinnerung bleiben. Wie wertvoll ist da der herrlich zarte Geruch des Frühlings, der nur einmal im Jahr daherkommt und bis zum nächsten Mal die Erinnerung prägt!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.