ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Freitag, 10. Februar 2012

"Wintereinbruch mitten im Winter"

Satire macht auch vor dem Wetter nicht halt. So befasste sich die NDR-Sendung EXTRA 3 in dieser Woche mit dem äußerst ungewöhnlichen Phänomen, dass wir in diesem Jahr mitten im Winter doch tatsächlich einen Wintereinbruch zur Kenntnis nehmen müssen, mit all den dazu gehörigen Unannehmlichkeiten wie Kälte und Schnee. In einer dreiminütigen Reportage werden so wesentliche Fragen geklärt wie:
  • Was ist eigentlich Winter?
  • Was halten Sie von der Kälte?
  • Welche Tipps hat die Wissenschaft, wie man sich effektiv vor der Kälte schützt?
Als besonderer Service wird über ein Laufband das Thema exklusiv in das aktuelle Weltgeschehen eingebunden.


Da das Video manchmal nicht sicher läuft, hier der Link zur Seite von EXTRA 3, auf der diese wichtigen Erkenntnisse ebenfalls abgerufen werden können. Viel Spaß!

Kommentare:

  1. Früher haben die Deutschen Witze über Engländer und Iren gemacht, weil diese ständig mit dem Wetter zugange sind. Heute sind wir selber englisch und irisch.Besser, der Winter kommt spät, als nie. So ein Wetter im Februar ist richtig. Bei uns.

    AntwortenLöschen
  2. Mich freut's. Werde meine Schlittschuhe entrosten. Ist schon was länger her, das es bei so wenig Schnee so lange kalt genug war. Ich konnte es noch nie gut, und hab auch das verlernt, daher an die Theologin prophylaktisch eine wichtige Frage: Welchen Heiligen können wir Katholiken bei schmerzenden Steißbeinen anrufen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laut www.heilige.de werden bei Fallsucht: Johannes der Täufer, Petrus, Ägidius und Papst Kornelius angerufen. Teresa_v_A. kann sich ja noch mal unter ihren Kolleg_innen umhören...

      Löschen
  3. Bei Sachen am Bein wäre der heilige Ignatius vielleicht nicht ganz ohne?
    Wenn ich aufs Eis müsste, wäre mein Patron auf jeden Fall der heilige Judas Thaddäus mein Mann; als Patron für aussichtslose Fälle ;)

    AntwortenLöschen
  4. bei sachen am bein und wie man trotz behinderung zum pilger wird..ist ignatius d i e geistige größe.er ist auch ohne schuhe gepilgert. mit defektem bein.mit gallenkoliken, magenschmerzen..wer tbc hat und wissen will, wie man ohne medikamente noch das volk bei laune halten kann..auch in den allerletzten zügen und mit großen schmerzen, halte sich an die kleine therese. die große teresa war bereits scheintot,nach langer lähmung, das grab geschaufelt.die augen mit wachs verklebt...ihr vater hat sich geweigert, sie begraben zu lassen und sie stand von den toten auf,ist gewandert, hat klöster gegründet..die heilige rita hatte arthrose und hat sich für kranke gemüht..alles das gegenteil von wohlfühl...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.