ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Dienstag, 24. April 2012

Ich sorge – für dich

Herr, öffne meine Lippen!
Damit mein Mund dein Lob verkünde.
Damit ich belastbare Worte spreche.
Damit ich gut rede und nicht verletze.

Herr, öffne meine Augen!
Damit ich deine Herrlichkeit schaue.
Damit ich die Not der anderen nicht übersehe.
Damit sich andere wohlfühlen unter meinem Blick.

Herr, öffne meine Ohren!
Damit ich deine Worte vernehme.
Damit ich hellhörig werde für meine Freunde.
Damit ich in die Stille lausche.

Herr, öffne meine Hände!
Damit du mich ergreifen kannst.
Damit ich empfange und gebe.
Damit wir einander Halt schenken.

Herr, öffne mein Herz!
Damit deine Liebe mich füllt.
Damit ich berührbar bin in der Begegnung.
Damit ich nicht verhärte.

Der Herr, der Gott Israels,
zu dem du gekommen bist,
um dich unter seinen Flügeln zu bergen,
möge dir dein Tun vergelten
und dich segnen.

Nach Rut 2,12

(aus dem Gebetsbüchlein zur religiösen Kinderwoche 2012 "Worauf du dich verlassen kannst" zum Buch "Rut")

Update: Mehr zum Buch Rut auf diesem Blog hier.

Creative Commons LizenzvertragFrech.Fromm.Frau. von Ameleo steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Kommentare:

  1. Liebe Ameleo,

    von meinem Besuch bei dir,
    lasse ich gute Wünsche hier.

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Danke fürs Einstellen dieses Gebetes.
    Meine Oma nannte ihre 2.Tochter Rut, nach der Rut aus der Geschichte.
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.