ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Donnerstag, 3. Mai 2012

Jugendliche und Kirche

In der Ausgabe von "Christ in der Gegenwart" der vergangenen Woche steht ein interessanter Artikel zu einer Untersuchung, die das Verhältnis von 14 - 19jährigen Jugendlichen zu Glaube und Religion erforscht hat. Hier nur ein paar Schnipsel, die Lust machen sollen, den ganzen Artikel selber zu lesen.

"Die" Jugend gibt es nicht. Deshalb unterscheidet die Studie sieben verschiedene Milieus.

Das Fazit des Artikels:

Creative Commons LizenzvertragFrech.Fromm.Frau. von Ameleo steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Kommentare:

  1. Den Artikel lese ich mir auf jeden Fall durch. Schon durch diesen Auszug stellt sich bei mir ein Gefühl der Überforderung ein, wenn ich an meine Töchter denke.

    Wie soll das mal werden? Mit dem Jesus und so.

    Abwarten. Hingucken, hinhören. Erzählen. Heute habe ich mich bei den Kinderbibeln umgeguckt. Ich konnte mich nicht entscheiden. Beim nächsten buchhandlungsBesuch nehme ich ältere Tochter mit.

    Grüße von Huppicke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst deine kleinen Pflänzchen nur jetzt mit viel Liebe gießen, düngen und pflegen und darauf vertrauen, dass sie dann mit der Hilfe "des großen Gärtners" wachsen, besonders, wenn du nicht mehr soviel Einfluss hast.

      Eine gute Kinderbibel zu finden, ist nicht so einfach. Schau dich doch mal auf den Seiten des katholischen Bibelwerks um. Da gibt es eine große Vielfalt für jedes Alter: http://bit.ly/IKX5mz.

      Viel Erfolg!

      Ameleo

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.