ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Dienstag, 13. November 2012

Kreuze im Alltag: Im Watt und am Steindamm

"Kreuze im Alltag" lassen sich beim genauen Hinschauen an vielen Stellen entdecken. (Andrea Juchem hatte hier damit mal eine Reihe gestartet.) In meinem Hallig - Herbsturlaub fiel mir auch das eine und andere ins Auge. Hier zwei, die mich nachdenklich gemacht haben:


Lahnungskreuz


Lahnungen dienen dem Küstenschutz und der Landgewinnung. Die Wellen werden gebrochen, das auflaufende Wasser beruhigt sich. Die Sedimente können sich absetzen und werden bei Ebbe nicht wieder so schnell weggespült. Auf diesem Kreuz aus zwei Lahnungen liegt Plastikmüll. Hätte ich für das Foto wegräumen können, was ich aber bewusst nicht getan habe. Mit solchem Müll wird der Schöpfung Schaden und den Meerestieren Leid zugefügt. Gekreuzigte Schöpfung.


Fugenkreuz


So eine Hallig ist nicht mit einem Deich befestigt, sondern nur mit einem Steindamm. Der wird zwar nicht bei jeder Flut aber trotzdem regelmäßig vom Meer überspült. Ein unwirtlicher Lebensraum. Alles was wächst, muss salzwasserresistent sein. Hier ein Kreuz in den Fugen der Befestigungssteine mit einem lebendigem "Und dennoch".


Creative Commons LizenzvertragFrech.Fromm.Frau. von Ameleo steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

1 Kommentar:

  1. Mh, Ameleo, es heißt nicht umsonst sooft Kreuz..aber diese Kreuze sieht nur der, der auch die wirklichen verträgt und nicht vor Gericht zieht.Ich weiß gerade aus eigenen Notzeiten,dass so ein gescheites Kruzifix Retter sein kann. Die Botschaft des Kreuzes mit Korpus ist: durchhalten.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.