ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Montag, 15. April 2013

♪ ♫ Geh aus mein Herz ... ♪♪

Was für ein wundervoller Frühlingstag!
Strahlender Sonnenschein,
ein Vogelkonzert vom Morgengrauen bis nach dem Sonnenuntergang,
ein laues Lüftchen,
erste Blüten und erstes Grün
und überall glückliche, strahlende Gesichter!

Da bekomme ich glatt einen ganztägigen Ohrwurm von der 8. Strophe des Liedes "Geh aus mein Herz" von Paul Gerhard:
8. Ich selber kann und mag nicht ruhn,
des großen Gottes großes Tun
erweckt mir alle Sinnen:
Ich singe mit, wenn alles singt,
und lasse, was dem Höchsten klingt,
aus meinem Herzen rinnen.
Es lohnt, einmal alle Strophen durchzulesen oder besser zu singen: nur die ersten Strophen sind speziell schöpfungsbezogen. Das Lied als ganzes ist nicht das Volkslied, auf das es gerne zurecht gestutzt wurde, sondern eines
mit tiefem geistlichen Gehalt. Nicht umsonst steht es mit allen Strophen im evangelischen Kirchengesangsbuch. Da wird dann auch auf den Garten des Paradieses geblickt:
10. Welch hohe Lust, welch heller Schein
wird wohl in Christi Garten sein?
wie muß es da wohl klingen,
Da so viel tausend Seraphim
mit eingestimmtem Mund und Stimm
ihr Allelujah singen?
Und es wird um einen Platz in diesem Garten, ganz in der Nähe Gottes und Christi, gebeten:
14. Mach in mir deinem Geiste Raum,
daß ich dir werd ein guter Baum,
und laß mich wohl bekleiben:
Verleihe, daß zu deinem Ruhm
ich deines Gartens schöne Blum
und Pflanze möge bleiben.
Bei Wikipedia hat das Lied sogar einen eigenen Artikel, in dem nicht nur alle Strophen, sondern auch etwas von der Wirkungsgeschichte beschrieben steht.

Und weil das ganze Lied so schön zum heutigen Tag passt, hier eine Pianoversion im Video:




Creative Commons LizenzvertragFrech.Fromm.Frau. von Ameleo steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

1 Kommentar:

  1. Liebe Ameleo,

    das sind gute Informationen und schöne Erinnerungen zugleich.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.