ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Donnerstag, 20. Juni 2013

Wettersegen

Wetterextreme gibt es viele in diesem Jahr:
- zu wenig Sonnenschein in Januar und Februar
- zu viel Schnee und Frost in März und April
- zu viel Regen und Überschwemmungen in den letzten Wochen
- seit gestern unwetterartige Gewitter mit Blitzschlag, Starkregen und Sturmböen.

Nicht weit weg sondern unmittelbar vor unserer Haustür leiden tausende Menschen unter den Extremen. Sie haben ihr Hab und Gut in den Fluten verloren, müssen Tierfutter zukaufen, weil die überfluteten Weiden vergiftet sind, müssen immer wieder ihre voll gelaufenen Keller leerpumpen, durch umgestürzte Bäume Häuser und Autos reparieren oder Hochspannungsschäden beseitigen lassen.

Ich finde diese Wetterkapriolen zunehmend beängstigend. Unsere scheinbare Kontrolle über die Naturgewalten erweist sich als Irrtum und Größenwahn. Nach wie vor gibt es gewaltige Kräfte in der Natur, die nicht zu beherrschen sind, vor denen wir uns nur bestmöglich schützen können.

Schon unsere Ahninnen und Ahnen fassten ihre Sorgen wegen des Wetters in Worte des Gebets. Mancherorts soll es sogar einen liturgischen Wettersegen geben, der mir allerdings nicht aus lebendiger Erfahrung vertraut ist. Der folgende Segenstext bringt das Zusammenspiel von Mensch und Natur und die Bitte um Gottes Segen dabei gut auf den Punkt. Ich verbinde damit gute Wünsche für meine Leserinnen und Leser!
Gott der allmächtige Vater, segne euch
und schenke euch gedeihliches Wetter;
er halte Blitz, Hagel und jedes Unheil von euch fern.
Er segne die Felder, die Gärten und den Wald
und schenke euch die Früchte der Erde.
Er begleite eure Arbeit,
damit ihr in Dankbarkeit und Freude gebraucht,
was durch die Kräfte der Natur und
die Mühe des Menschen gewachsen ist.
Das gewähre euch der dreieinige Gott,
der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.
Amen.

Creative Commons LizenzvertragFrech.Fromm.Frau. von Ameleo steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

1 Kommentar:

  1. Da kann ich nichts mehr dazufügen, es ist erschreckend ....
    viele Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.