ACHTUNG: Zur Zeit gibt es bei Blogger Probleme mit dem Internet Explorer. Videos können beispielsweise nicht angesehen und Kommentare nicht abgeschickt werden. Bitte in diesem Fall einen anderen Browser wie z.B. Firefox benutzen!

Freitag, 13. Dezember 2013

13. Dezember: Was sind Engel?

"Es müssen nicht Männer mit Flügeln sein, die Engel" schrieb einst Rudolf Otto Wiemer in dem bekannten Gedicht und deutete ihre Gegenwart mitten unter uns an. In der Advents- und Weihnachtszeit sind Engel allgegenwärtig: niedlich, oft kitschig, mit Gold und Glitzer.

Wie aber versteht die Bibel diese himmlischen Gestalten? In der von katholisch.de witzig und originell gemachten Video-Reihe "Katholisch für Anfänger" wird diese Frage in wenigen Minuten mit gezielten Skizzen beantwortet. Und siehe da: Gedicht und Video passen gut zusammen!



Achte beim Ansehen auch mal auf die Untermalung der Zeichnungen durch Geräusche und Musik. Auch sie sind es, die dazu beitragen, dass es Spaß macht, diese Videos anzuschauen.

Creative Commons LizenzvertragFrech.Fromm.Frau. von Ameleo steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Kommentare:

  1. Toll!
    Hast du den Drachen gesehen. Er ist aus den Worten Habsucht, Maßlosigkeit usw. gemalt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist eines von diesen Details, die ich so cool an dem Filmchen finde!

      Löschen
  2. Da habe ich aber doch entscheidende Einwände. Engel, die beschützen, vor Gefahren ? Was liegt da näher, als das in Zweifel zu ziehen, vor allem dann, wenn sich die Boten mit der Theodizee verknüpfen. Ich glaube, in diesem Punkt beginnt ein entscheidender Prozess der Gottesfrage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da dieser Akzent nicht im Mittelpunkt des Filmchens steht, sondern als einer unter vielen benannt wird, kann ich ihn gut stehen lassen. Ich denke auch, dass es auf die Fragestellung ankommt. Auf "Warum ist mir da und dort nichts passiert?" kann "ein Engel/Bote Gottes" eine angemessene Antwort sein. Die Frage, warum in anderen Situationen doch Schlimmes geschieht, bleibt offen. Engel/Boten Gottes sind eben nicht verfügbar. Das unterscheidet auch die biblische Vorstellung von der der Esoterik.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.